Pflegetipps

Einpflanzen

Die Blaubeeren der BrazelBerry® Collection bevorzugen einen durchlässigen sauren Boden. Der optimale pH-Wert (Säuregrad) liegt zwischen 4,5 und 5,5. Die Brombeere Baby Cakes® und die Himbeere Raspberry Shortcake® bevorzugen einen pH-Wert zwischen 6,5 und 7,5. In diesem Bereich ist eine optimale Nährstoffaufnahme gewährleistet. Die BrazelBerry® Pflanzen fühlen sich sowohl im Beet als auch im Kübel wohl.
Um die Beschaffenheit eines Bodens einfach und schnell selber festzustellen, nutzt man am besten einen 'pH-Bodentest'. Dieser Test zeigt innerhalb weniger Minuten den pH-Wert eines Bodens an. PH-Bodentests gibt es in jedem Gartencenter.
Wird ein zu hoher pH-Wert angezeigt, sollte beim Einpflanzen der Blaubeeren Erde für Moorbeetpflanzen hinzugegeben werden.

BrazelBerry® Im Kübel

Werden BrazelBerry® Pflanzen im Kübel gepflanzt, sollte darauf geachtet werden, dass dieser nicht zu klein gewählt wird und ausreichend  Platz zum Wachsen lässt. Wir empfehlen einen Mindestdurchmesser von 40 cm. Werden noch weitere Pflanzen in den Kübel gepflanzt, sollte der Durchmesser entsprechend  größer sein.

Tipp: Kübelpflanzen trocknen schneller aus als Pflanzen im Beet. Daher sollte vor allem an heißen Sommertagen jeden Tag gewässert werden. Optimalerweise gibt man Wasser bis es beginnt aus den Drainagelöchern des Kübels auszutreten. Um Staunässe zu vermeiden, ist eine gute Drainage am Kübelboden beispielsweise aus Kies, Tonscherben oder Blähton am Kübelboden empfehlenswert.

Rückschnitt

Da die Blaubeeren der BrazelBerry® Collection von Natur aus einen kompakten, zum Teil rundlichen Wuchs aufweisen, ist ein Rückschnitt nicht zwingend erforderlich. Falls gewünscht oder aus Platzgründen erforderlich, kann ein Rückschnitt jedoch problemlos vorgenommen werden. Die beste Zeit hierfür ist der Zeitraum von November bis Anfang März, wenn die BrazelBerry® Pflanzen noch im Ruhezustand sind.
Tipp: Der Rückschnitt dicker, abgetragener Zweige fördert die Fruchtproduktion, da die Pflanze ihre Wuchsenergie dann in junge Triebe mit größerem Beerenansatz verlagert.

Die Brombeere Baby Cakes® sollte nach Möglichkeit zum Winter nicht zurückgeschnitten werden. Sowohl ganz neue Triebe, als auch neue Austriebe von alten Ästen werden im nächsten Frühling Blüten und später Brombeeren hervorbringen. Äste, die im Frühjahr keine neuen Triebe hervorbringen, können komplett zurückgeschnitten werden.  

Auch die Himbeere Raspberry Shortcake® sollte im Herbst nicht zurückgeschnitten werden. Im Frühling sprießen neue Triebe aus dem Boden und aus dem alten Holz. Die Triebe aus dem Boden tragen in der kommenden Saison Früchte und die Ruten am alten Holz noch im selben Jahr, beide sollten daher nicht zurückgeschnitten werden. Alte Ruten ohne neues Wachstum können auf Bodenniveau zurückgeschnitten werden.

Standort

Die Pflanzen der BrazelBerry® Collection bevorzugen einen sonnigen aber windgeschützten Standort.

Alle BrazelBerry® Pflanzen sind selbstfruchtend, das heißt sie benötigen zum Fruchtansatz keine zweite Sorte zum Bestäuben. Diese wertvolle Eigenschaft garantieren wir für alle Blaubeerpflanzen der BrazelBerry® Collection. Eine Fremdbestäubung durch eine zweite BrazelBerry® Sorte kann jedoch durchaus den Ertrag noch weiter steigern.

Bewässerung

Grundsätzlich hängt die benötigte Wassermenge von der Jahreszeit und vom Witterungsverlauf ab. Als Faustregel gilt jedoch, dass der Boden immer ausreichend feucht sein sollte. Dabei darf die BrazelBerry® Pflanze nicht überwässert werden. Das sollte unbedingt vermieden werden. Als ungefährer Richtwert im Sommer gilt: Pflanzen im Beet zwei bis drei Mal die Woche wässern, Kübelpflanzen alle zwei Tage wässern. Im Hochsommer ist eine tägliche Bewässerung notwendig.
Tipp: Am besten eignet sich zum Gießen weiches Regenwasser.

Düngen

Um einen hohen Fruchtertrag zu gewährleisten ist es wichtig, die BrazelBerry® Blaubeeren von Zeit zu Zeit zu düngen. Sowohl im zeitigen Frühjahr bei Wachstumsbeginn als auch im Frühsommer zur Beerenreife empfiehlt sich eine Düngergabe. Geeignet sind grundsätzlich alle Dünger für säureliebende Pflanzen wie z.B. Azaleen- und Rhododendrondünger. Sowohl Düngergranulate als auch Flüssigdünger können problemlos verwendet werden.

Auch organische Stickstoffdünger wie z.B. Hornspäne sind sehr gut geeignet. Sie sorgen für eine ausgewogene Düngung und fördern die Humusbildung in der Pflanzerde. Von einer Düngung mit Stallmist oder Kompost raten wir jedoch ab, weil darin zumeist hohe Kalkgehalte gebunden sind und dadurch den säureliebenden Blaubeeren schaden.
Tipp: Kaffeesatz ist ein unkonventioneller aber wirksamer Blaubeerdünger. Einfach ab und zu den Kaffeesatz auf die Erde streuen. Dieser säuert den Boden und die darin enthaltenen Düngerelemente Phosphor, Kalium und Stickstoff geben den Blaubeeren einen 'kostenlosen Kick'.

Die Brombeere Baby Cakes® muss nicht zwingend gedüngt werden, um Früchte zu produzieren, doch auch ihr kann eine Düngergabe im Frühjahr helfen zu gedeihen und viele leckere Früchte zu produzieren. Ein ausbalancierter Dünger bei dem das N-P-K-Verhältnis möglichst gleich ist eignet sich am Besten.

Überwinterung

Die Blaubeeren und Brombeeren der BrazelBerry® Collection sind alle unempfindlich gegenüber Kälte. Wie bei anderen Kübelpflanzen auch, sollte ein Austrocknen des Wurzelballens bei Frost verhindert werden. Daher ist bei extremen Temperaturen, sowohl für Kübelpflanzen als auch für exponierte Pflanzen im Beet, ein zusätzlicher Schutz sinnvoll. So kann während längerer Kälteperioden der Boden mit viel Rindenmulch abgedeckt und zusätzlich Wasser gegeben werden. Beides hilft der Pflanze der Verdunstung und damit dem Austrocknen entgegenzuwirken. Kübelpflanzen können bei extremer Kälte auch in der unbeheizten Garage gehalten werden.

Auch im Frühling, wenn die BrazelBerry® Pflanzen aus dem Winterschlaf erwachen und die neuen Knospen und Triebe erscheinen, sollten diese vor Spätfrösten geschützt werden. Am einfachsten ist es vor Frostnächten am Spätnachmittag eine Abdeckung z.B. aus Frostschutzvlies um die Pflanze zu wickeln. Diese sollte aber über den frostfreien Tag wieder entfernt werden.